Social Media für Behörden: Vom Bohren dicker Bretter

Seit etwas mehr als zwei Jahren arbeite ich als Referentin mit dem Schwerpunkt Social Media im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Bis zu unserem Twitter-Start im Februar war es ein langer Weg. Seit Februar twittern wir unter @BBK_Bund. (Wie der Start verlaufen ist, hat sich Stefan hier genauer angeschaut.)

Über meine Erfahrungen bei der Einführung von Social Media – im BBK ebenso wie anderswo – durfte ich in der vergangenen Woche im Praxisseminar „Social Media im öffentlichen Sektor“ an der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft und Recht in Berlin sprechen. Den Vortrag gibt es nun auch auf Slideshare: Vom Bohren dicker Bretter – Wie kommt eine Behörde ins Social Web?

 

Social Media für Behörden – welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht? Wir freuen uns über Ihre Kommentare. 🙂

Bildquelle: John Morgan – „Risk“ (CC BY 2.0)

Ein Gedanke zu „Social Media für Behörden: Vom Bohren dicker Bretter

  1. Pingback: Das war das BarCamp Koblenz 2015 | BarCamp Koblenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.