rp15 tipps behörden re:publica empfehlungen

re:publica 2015 – Die Programm-Tipps für Behörden

Es gibt einen Termin, der jedes Jahr fix im Kalender vorgemerkt ist: die re:publica. Sie ist Deutschlands größte und wichtigste Netzkonferenz und hat sich in den vergangenen Jahren zum Klassentreffen der Netzgemeinde entwickelt. Zu den wichtigsten Programmpunkten gehören deshalb auch die Kaffee-, Mittags- und anderen Pausen. 😉

Nichtsdestotrotz bietet die re:publica immer wieder inhaltliche Highlights. (Manchmal entdeckt man diese auch erst nach der re:publica, zum Beispiel: Peter Kruse darüber, wie Netzwerke Wirtschaft und Gesellschaft revolutionieren, Gunter Dueck über das Internet als Gesellschaftsbetriebssystem und Viktor Mayer-Schönberger über Big Data und Ethik.)

Wir haben einen Blick auf das diesjährige re:publica-Programm geworfen und einige Sessions herausgesucht, die aus Perspektive von Ämtern, Ministerien und anderen Behörden spannend sind. Wir haben die insgesamt 22 Sessions auch thematisch eingeteilt nach den Themen:

  • Digitalisierung
  • Recht (z. B. Datenschutz, Urheberrecht)
  • Medien (und Mediennutzung)
  • Partizipation
  • Open Government und
  • Best Practice Beispiele sowie
  • mögliche Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten von Social Media

Und natürlich nicht zu vergessen unser Bonus-Tipp am Ende. 😉 (Unsere Auswahl gibt es hier auch als iCal zum Herunterladen, z. B. für den eigenen Google Kalender, oder in der Web-Ansicht.)

Die GoverBreak-Tipps zur #rp15

  • Die Vermessung der Medienwelt
    Speaker: Björn Böhning, Jo Schück, Brigitte Zypries, Prof. Dr. Harald Welzer, Christoph Keese
    Kurzthese: Wie lassen sich die wirtschaftlichen Potenziale von Digitalisierung und Datifi­zierung weiter nutzen? Wo stehen Deutschland und Europa im internationa­len Vergleich? Und: Wollen wir die neuen Medienstrukturen allein dem Markt überlassen oder brauchen wir mehr Schranken und Regeln für die digitale Welt?.. (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-5
    5. Mai 2015, 12:15 – 13:15 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Digitalisierung, Medien
  • Fotorecht – knipsen und teilen erlaubt? Fotografie im Alltag und im gewerblichen Zusammenhang
    Speaker: Carola Sieling
    Kurzthese: Kein Medium kommt ohne Fotos aus. Wann darf man überhaupt Aufnahmen machen und was ist dabei zu beachten? Darf ich z.B. Fotos von öffentlichen Kunstwerken machen und veröffentlichen? Was ist mit den Rechten der Personen, die abgebildet sind? Darf ich Fotos von Konzerten machen, auf denen einzelne Zuschauer zu erkennen sind? Dürfen Fotos ohne Weiteres in Social Media geteilt werden? Muss ich erst Urheberrechte berücksichtigen, wenn Bilder mit Copyright- oder ähnlichen Zeichen versehen sind? Was passiert, wenn ich Rechte Dritter verletze und was hat das alles mit Jan Böhmermann zu tun?.. (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-T
    5. Mai 2015, 13:30 – 14:00 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Recht
  • Best Practice: Die virale Kampagne des Umweltministeriums #ziek
    Speaker: Sebastian Backhaus, Julia Mussgnug, Michael Schroeren, Barbara Hendricks
    Kurzthese: Ende 2014 hat die Informationskampagne „Zusammen ist es Klimaschutz“ unter dem Hashtag #ziek über 3,5 Millionen YouTube-Views erreicht… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-4
    5. Mai 2015, 13:30 – 14:30 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Best Practice
  • e-Participation and Freedom of Information projects in Africa, Latin America and Europe.
    Speaker: Thomas Wagenknecht, Claude Migisha Kalisa, Stefan Wehrmeyer, Thomas Silberhorn, Katrin Bornemann
    Kurzthese: Perspectives on digital participation in Africa, Latin America and Europe. Democracy will be revolutionized. Still to many citizens remain inactive when it comes to political engagement. Their silence is a threat for democracies. Luckily, there are web tools around the world that putting the promise of more direct participation into action. How do participation platforms have to be designed to foster inclusive democratic participation? What challenges need to be undertaken to foster active e-citizenship. What are the prerequisites for an effective and active e-participation? What can Freedom of Information projects learn from each other in making political information accessible to citizens?.. (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-4
    5. Mai 2015, 14:45 – 15:45 Uhr
    Sprache: en
    GoverBreak-Schwerpunkt: Partizipation
  • Die neue Medienordnung: Olaf Scholz im Interview
    Speaker: Ulrike Simon, Olaf Scholz
    Kurzthese: In einer Bund-Länder-Kommission wird ab Frühjahr 2015 intensiv über eine digitale Medienordnung beraten. Der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Olaf Scholz spricht über gesellschaftliche Erwartungen an die mediale Öffentlichkeit sowie die notwendige Abstimmung zwischen den Ländern, dem Bund und der EU in zentralen Themen wie dem Umgang mit Intermediären und Plattformen oder der Vielfaltssicherung… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-7
    5. Mai 2015, 15:00 – 15:45 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Medien
  • Die fünfte Gewalt. Die Macht der vernetzten Vielen
    Speaker: Bernhard Pörksen
    Kurzthese: Die fünfte Gewalt besteht aus den vernetzten Vielen des digitalen Zeitalters, die längst zur publizistischen Macht geworden sind. Sie verändern die Agenda des klassischen Journalismus, werden als Medienkritiker und Meinungskorrektiv aktiv, bilden Protestgemeinschaften, beeinflussen – über den Umweg der digitalen Öffentlichkeit – die Politik von Staaten und Unternehmen. Der Talk des Medienprofessors Bernhard Pörksen beschreibt mit vielen aktuellen Beispielen die Aktions- und Rollenmuster der fünften Gewalt im Überblick… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-6
    5. Mai 2015, 15:15 – 15:45 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Medien, Digitalisierung
  • Democratic public services: England’s NHS Citizen
    Speaker: Nagina Javaid, Anthony Zacharzewski
    Kurzthese: For the last eighteen months, Britain’s National Health Service has been designing a new way to involve citizens in its decisions. Designed in public, and working online and offline, NHS Citizen will connect networks of citizens, patients and practitioners to bring ideas from the public conversation on the NHS right into the heart of its governing structures. Come and hear from the design team how they are going about their work, how NHS Citizen has moved from first idea to practical action, and what lessons it has for democratic participation in other places and services… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-9
    5. Mai 2015, 19:00 – 19:30 Uhr
    Sprache: en
    GoverBreak-Schwerpunkt: Best Practice

  • Neues Europa, neue Arbeitswelt – wie, wann und wo passiert das
    Speaker: Fabian Sixtus Körner, Catharina Bruns, Dr. Max Neufeind, Anna Kaiser, Richard Gutjahr, Thorsten Hübschen
    Kurzthese: Auf der #rp15 suchen wir Mitstreiter für das Leben Out of Office. Gemeinsam mit Experten der Arbeitswelt von morgen diskutiert Thorsten Hübschen von Microsoft, welchen Ballast wir abwerfen. Wir wollen wissen, welches Handwerkszeug uns fehlt und wie wir die Lücke schließen. Und wir wollen wieder das Tor für die Vordenker der Arbeitswelt, die wir in Europa einst waren, aufstoßen… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-3
    6. Mai 2015, 10:00 – 11:00 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Digitalisierung
  • Vom Sinn und Unsinn des Datenschutzes – Ein Workshop für praktikablen Datenschutz im Internet 
    Speaker: Jana Moser
    Kurzthese: Social Plugins, Analytics, Kommentarfunktionen, Landkarten, Werbebanner, Gästebücher, Besucherzähler… Alles Funktionen, die unsere Webangebote aus dem Web 1.0 in eine interaktive und kommunikative Umgebung gehoben haben. Zugleich ist fast jedes Feature datenschutzrechtlich ein rotes Tuch für Aufsichtsbehörden. Deshalb aber auf Features verzichten? Nein! Wie Sie mit dem Thema Datenschutz umgehen und praktikabel Probleme vermeiden können, möchte ich anhand einiger Beispiele zeigen und mit Ihnen darüber diskutieren, wie Ihre Erfahrungen und Vorschläge sind… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-T
    6. Mai 2015, 10:30 – 11:00 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Recht
  • How to Mobilize Supporters with Youtube Videos?
    Speaker: Hannes Jakobsen, Marco Vollmar, Nicolas Lindken, Marie Meimberg
    Kurzthese: Alle wollen auf YouTube sein und alle wollen den viralen Hit. Aber der ist nicht planbar, oder doch? Wie erreiche und mobilisiere ich Menschen auf YouTube? Was sind die besten Geschichten für Online-Videos? Wer ist wichtiger, der Storyteller oder das Storytelling? YouTube, Facebook, Twitter, welche Videoplattform wird das Rennen machen? Diese und viel andere Fragen wollen wir in diesem Panel besprechen und sachdienliche Hinweise geben… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-6
    6. Mai 2015, 11:15 – 12:15 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Einsatzgebiete
  • Die kaputte politische Debatte: Wie das Internet Teil des Problems und Teil der Lösung ist
    Speaker: Ingrid Brodnig
    Kurzthese: Lügenpresse, Misstrauen, Parallelwelten wie Pegida: Was hat das Internet damit zu tun? Und vor allem: Wie machen wir es besser?.. (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-3
    6. Mai 2015, 12:30 – 13:00 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Medien
  • The art of trolling
    Speaker: Rebecca Cotton, Dirk Franke
    Kurzthese: This opuscle, or talk as we will call it forthwith for ease of understanding, is not compiled from any work extant, but is a plain and candid narration of matter of fact, founded on many years experience. By its assistance any one may become an expert troller in a short time, which is the principal object in the endavours of the speakers… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-3
    6. Mai 2015, 13:00 – 13:30 Uhr
    Sprache: en
    GoverBreak-Schwerpunkt: Einsatzgebiete
  • Das Ende der Suche? Neue Wege zu Inhalten
    Speaker: Felix Blank, Dr. Harald Sack, Daniel Fiene, Philipp Sackl, Julia Lettinger, David Hiltscher
    Kurzthese: Inhalte sollen und müssen Nutzer dort erreichen, wo sich diese gerade aufhalten: in Social-Streams, in Apps, auf Portalen und natürlich in der Suche. Aus diesem Grund wird die umfassende Präsenz von Medieninhalten auf all diesen Kanälen immer wichtiger. Dazu gibt es unterschiedliche Strategien: vom klassischen Marketing und klassischer Werbung über Crosspromotion bis hin zu intelligenten Partnermodellen oder Social Media. SKY gelingt es erfolgreich, über Marketing und Promotion und natürlich über attraktive Inhalte neue Nutzer zu generieren. Laola1.TV findet reichweitenstarke Partner, die ihre Livestreams just-in-time verbreiten. ESL.tv und Co. setzen auf die Community der Streamer, die ihr Publikum über Facebook, Twitter und YouTube aufgebaut haben… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-7
    6. Mai 2015, 13:45 – 14:45 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Einsatzgebiete
  • Ist Europas digitale Zukunft offen?
    Speaker: André Kunz
    Kurzthese: Die Digitalisierung unseres Alltags nimmt immer stärker zu. Die Auswirkungen des exponentiell wachsenden Fortschritts beschäftigen Wirtschaft und Gesellschaft. Gefragt sind neue Modelle, welche die Interoperabilität der Applikationen und das Vertrauen der Nutzer sicherstellen. Wir sind überzeugt: Das Geschäftsmodell der Zukunft basiert auf Offenheit und Kollaboration. Die grössten Kinder- und Jugendorganisationen der Schweiz zeigen beispielhaft, wie das digitale Europa der Zukunft aussehen könnte… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-9
    6. Mai 2015, 16:15 – 16:45 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Open Government
  • Komm, ich erklär‘ Dir mal das Internet
    Speaker: Elizabeth (Elly) Kratzer, Valeria Eisenbart, Pauline Rénevier, Geraldine de Bastion, Joshua Arntzen
    Kurzthese: Wer heute 16 ist, kann sich eine Welt ohne nicht mehr vorstellen. Aber wie sehen, benutzen und gestalten Teenager das Internet? Was ist porno, was geht gar nicht, wie sehen sie unsere und die nächste Generation im Netz? Mit vier Schülern wollen wir Vorurteile, dass junge Menschen sich nicht für Datenschutz und Plattenkauf interessieren besprechen und uns erklären lassen, wie man mit SnapChat versucht, der Kultur des Perfekten Selfies entgegenzuwirken, wie Younow ins Kinderzimmer einzieht und wie selbstverständlich Nacktbilder von Nachbarn sind. .. (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-6
    6. Mai 2015, 17:30 – 18:30 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Medien(nutzung)

  • Sign Up for Hartz-4
    Speaker: Thomas Weyres
    Kurzthese: Kommunikation zwischen staatlichen oder kommunalen Einrichtungen und Bürgern gestaltet sich in vielen Fällen schwierig – oft liegt dies an schlecht gestalteten Kommunikationsprozessen. Wie würden Kommunikationsprozesse aussehen, die vom Nutzer, also dem Antragsteller gedacht würden? Ein Vortrag über User Experience, Social Design und Human Centered Design… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-11
    7. Mai 2015, 10:00 – 11:00 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Best Practice
  • Producing knowledge in collaboration
    Speaker: Faith Bosworth, Zara Rahman, Barbara Rühling
    Kurzthese: Knowledge is not created in a bubble, it builds on the collective effort of many. A group of contributors can create high quality content in a short period of time with the help of effective collaboration techniques. Collaboration is a skill to be learned. We discuss Book Sprints and Data Expeditions as examples of how to successfully structure collaborative knowledge production, making use of both online and offline tools and spaces… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-J
    7. Mai 2015, 11:15 – 12:15 Uhr
    Sprache: en
    GoverBreak-Schwerpunkt: Partizipation
  • The „User-generated City“ and the future of participation
    Speaker: Stephan Landau, Sarah Oßwald, Yannick Haan, Stefan Höffken, Hans Albers
    Kurzthese: Die Zukunft der Partizipation ist digital! Schon heute findet die Mitgestaltung der Städte auf Online-Plattformen statt, sammeln Bürger per Crowdfunding Geld für urbane Projekte oder machen kollektive Formen der Datenerfassung den städtischen Raum neu erlebbar. Das Phänomen der „User-generated City“ greift um sich und eröffnet neue Chancen für die Zukunftsstadt, bringt aber auch neue Herausforderungen für das urbane Zusammenleben… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-T
    7. Mai 2015, 12:30 – 13:30 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Partizipation
  • Online? Bringt uns nichts! – Ein deprimierender Lagebericht aus den Chefbüros deutscher Industrieunternehmen.
    Speaker: Marco Petracca
    Kurzthese: Die deutsche Wirtschaft ist stark geprägt von den „Hidden Champions“ – den überwiegend mittelständischen, inhabergeführten Unternehmen, die in den Tiefen der Provinz den technologischen Fortschritt antreiben. Dass ausgerechnet diese Unternehmen den Anschluss an die digitale Welt verpassen, scheint paradox. Mit Anekdoten aus dem Berateralltag wagt Marco Petracca einen Erklärversuch, der sich vor allem mit den kulturellen Differenzen zwischen Provinz und Netzwelt auseinandersetzt… (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-8
    7. Mai 2015, 13:00 – 13:30 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Digitalisierung
  • Wenn Behörden zuhören wollen: Social Media Monitoring durch den Staat
    Speaker: Stefan Evertz
    Kurzthese: Auch im Jahr 1 nach Snowden wurde wild diskutiert, ob der Staat in den sozialen Netzen zuhören darf – sei es die Bundeswehr, die Social Media Monitoring bei Auslandseinsätzen testet, oder die Bundesagentur für Arbeit, die ein Monitoring Tool sucht. Dabei sind rechtliche Einschränkungen oft ebenso unbekannt wie die technischen Möglichkeiten verfügbarer Tools. Was also darf der Staat beim Social Media Monitoring? Wo liegen die technischen Grenzen? Und wo ist Monitoring überhaupt sinnvoll?.. (Mehr Infos auf re-publica.de. Weitere Details zur Session hat Stefan auch im Cortexdigital-Blog zusammengefasst: Behörden und Monitoring: Meine re:publica-Session)
    Bühne: STG-8
    7. Mai 2015, 13:45 – 14:15 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Einsatzgebiete
  • Harnessing the power of social media during election campaigns
    Speaker: Ria Ivandic, Irina Botea
    Kurzthese: There has never yet been a time when the Internet and social media are allowing us to share information with millions of people in a matter of seconds. At the same time, there hasn’t been a time where it has been equally easy and fast to share false information with such a huge mass of citizens. How is this shaping the world around us? We narrow down our question to analyze the phenomenon of social media on politics. How powerful is the role of social media during an election campaign? Should we fear its misuse or are we about witness a true “democratization” of politics?.. (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-9
    7. Mai 2015, 15:00 – 15:30 Uhr
    Sprache: en
    GoverBreak-Schwerpunkt: Einsatzgebiete
  • 40 Millionen deutsche Gesundheits-Surfer: eine Bottom-Up Bewegung gegenüber einem Top-Down Gesundheitssystem?
    Speaker: Dr. Alexander Schachinger
    Kurzthese: Health 2.0 nennt sich eine globale Entwicklung, welche digitale Gesundheitsinnovationen für Patienten und ihre Therapie mit sich bringt. Diese Innovationswelle, mehrheitlich als Bottom-Up und Startup-Bewegung, steht vor den Toren des deutschen Gesundheitssystems, welches eine Top-Down streng regulierte Selbstverwaltungsstruktur ist. Wo wird es kräftig am System reiben? Was sind die aktuellen Treiber und Hürden? Was passiert hier in Deutschland im Vergleich zu Europa und der Welt?.. (Mehr Infos auf re-publica.de)
    Bühne: STG-10
    7. Mai 2015, 16:45 – 17:15 Uhr
    Sprache: de
    GoverBreak-Schwerpunkt: Digitalisierung

Bonus-Tipp: GoverBreak #rp15

Nachdem wir das GoverBreak im letzten Jahr auf der re:publica aus der Taufe gehoben haben, wollen wir es in diesem Jahr zur Tradition werden lassen – und treffen uns deshalb wieder am zweiten Tag der re:publica. Alle Details und kostenlose Tickets gibt es hier.

A und O: Gute Vorbereitung

Zur Vorbereitung auf die rp15 lohnt sich auf jeden Fall ein genauer Blick aufs diesjährige Programm und auch die #rp15-Apps helfen bei der persönlichen Programmplanung. 😉

Für den Blick über den Tellerrand empfehlen wir auch einen Blick auf das Rahmenprogramm zur #rp15 mit vielen weiteren spannenden Veranstaltungen und Treffen abseits der Konferenz. Und im MonitoringMatcher gibt es 24 Empfehlungen zur re:publica „durch die Datenbrille“ (inkl. Datenschutz, Social Media Monitoring, Big Data, etc.), vielleicht

Und auch die 10 Tipps für eine erfolgreiche BarCamp-Teilnahme sowie die Konferenz-Checkliste sind eine wertvolle Lektüre für die eigenen re:publica-Vorbereitungen. (Und ganz besonders für die re:publica möchte ich noch den Punkt ergänzen: Tragt bequeme Schuhe! 😉 )

4 Gedanken zu „re:publica 2015 – Die Programm-Tipps für Behörden

  1. Pingback: re:publica 2015 durch die Datenbrille | MonitoringMatcher

  2. Pingback: Die Links aus dem Social Media Newsletter von heute (29.4.2015) - socialmedianewsletter.de

  3. Pingback: re:publica 2015 Vorbereitung, Programm-Tipps, Leseempfehlung und Apps zur #rp15 | pop64.com

  4. Pingback: Digitale Transformation: 30+1 Sessions auf der re:publica #rp15 › comspace-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *